Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.
Sommergarderobe

4 Keypieces für die ultimative Sommergarderobe

4 Keypieces für den Sommer 

Mit diesen vier Keypieces ist die Basis für die Ultimative Sommergarderobe geschaffen. Und das Beste? Die meisten Sachen haben wir alle seit Jahren bereits in unserem Schrank zu hängen. Falls nicht, wird es nicht so teuer, wie die angesagten Balenciaga Sneaker,von denen keiner weiß, ob sie nächste Saison noch in sind.

Sommergarderobe

1.    Die Shorts

Es ist offiziell Sommer, wenn man die lange Jeans gegen eine Shorts austauschen kann. Wenn man das Kitzeln der Sonne auf den nackten Beinen oder den Abendwind an den Waden vorbeizischen oder den Sand zwischen den Zehen spürt. Die Shorts ist die Inkarnation von Vielfältigkeit. Ob mit einem weißen T-Shirt kombiniert, einer Bluse oder einem Top, ist die Shorts als Basic der Hauptbaustein einer Sommergarderobe.

Pro Tipp: Da die meistens Looks mit einer Shorts recht basic ausfallen, kann man mit Accessoires noch das gewisse Etwas hinzugeben: Schmuck, Schmuck, Schmuck! Oder eine coole Sonnenbrille.

Outfit Details

  • Shorts: Bershka
  • Top: Vintage
  • Tasche: 3.1 Phillip Lim
  • Sonnenbrille: Bohoo
  • Schuhe: Converse

 

2.    Der Overall

Sommernächte. Wenn es Abends weggeht, greife ich zu meinen Lieblingsoverall. Mit einer schönen Jacke sieht es gleich viel schicker aus, mit einer Jeansjacke hingegen wieder lässiger. Auch tagsüber ist der Overall auch eine praktische Stylingvariante. Morgens spart man sich das lange Hin und Her mit welchem Piece denn nun was kombiniert werden soll, denn mit dem Overall ist man von Kopf bis Fuß bedeckt. Und wenn man sich beim Toilettengang ganz entblößen muss, wird es halt eben kurz etwas kühler. Dieser Sommer wird eh viel zu heiß.

Ich persönlich habe den Overall gerade wieder neu für mich entdeckt.

Pro Tipp: Ein Overall mit Taillengürtel verleiht immer etwas mehr Form. Also entweder schlichtweg den Lieblingsgürtel um die Hüfte binden oder beim Kauf eine Variante mit Taillengürtel wählen. Thank me later.

Outfit Details

  • Overall: H&M Trend
  • Jacke: Mango
  • Schuhe: Mango
  • Sonnenbrille: Vogue Eyewear

3. Der Jeansrock

Ähnlich wie die Shorts, ist auch der Jeansrock ein ultimatives Staple Piece. Doch leider gerät der Jeansrock im Schatten der Shorts oft in Vergessenheit. Hier also ein kleiner Reminder: Vergesst den Jeansrock nicht!

In einem Rock fühle ich mich meistens weiblicher als in einer Shorts. So fallen meine Looks mit einem Rock femininer aus – bei der Shorts eher lässig, cool und ungeniert. Kombinieren tue ich den Rock meistens mit einem süßen oder sehr einfachen Top, wähle gemütliche Absatzsandalen, statt Sneaker und runde das ganze mit einem schönen Blazer, der die Taille betont, ab.

Neben der Shorts sollte ein Rock im Schrank nicht fehlen. Außerdem kann man mit Jeans sowieso nicht viel falsch machen. Wem das Ganze zu viel Jeans ist, kann es mit einem Midi Rock aus Seide probieren.

Outfit Details

  • Jeansrock: Zara
  • Top: Vintage
  • Blazer: Zara

4.    Das besondere Sommerkleid

Neben Basics sollte auch ein Highlight Piece im Schrank hängen. Damit haben wir wirklich alles mit unserer Liste abgedeckt. Am einfachsten wird man hier bei Kleidern fündig, denn die Variationen dieser, gibt es wie Sand am Meer. Letztes Jahr war mein Highlight Piece ein superschönes Maxikleid von Tibi, mit dem ich, so oft wie ich es getragen habe, eins geworden bin. Dieses Jahr habe ich dieses wunderschöne Kleid von For Love & Lemons beim stöbern entdeckt. Ich habe mich natürlich sofort in all die Details verliebt: Balkonausschnitt, Schleifen, Herzen und ein flirty Rückenauschnitt.

Das Highlight Piece verleiht mir das Gefühl besonders zu sein, als würde es meine feminine Kraft aus dem Tiefschlaf des Winters erwachen. Im Frühling ist sie noch am schlummern. Jede Frau sollte ein Teil im Schrank haben, bei dem sie sich beim Überstülpen so gut fühlt, dass es sie transformiert. Das Piece, in dem sie ausstrahlt „Ich bin hier.“

Verrückt oder? Denn am Ende des Tages ist Kleidung nur Kleidung. Wem das doch alles zu viel ist, kann das not-so-basic Basic wählen: ein Slipkleid aus Seide mit einem Wasserfallausschnitt.

Es ist Sommer, basic können wir wieder im Winter sein.

Outfit Details

  • Kleid: For Love & Lemons
  • Schuhe: Mango

Die Ausstrahlung macht den Look

Und nicht das Label, was hineingeschneidert wurde oder die IT-Pieces, die deinen Instagramfeed dominieren. Manchmal bedarf es gar nicht einer Menge, um cool auszusehen. Mit diesen vier Pieces muss man auch nicht jeden Sommer neu shoppen gehen. Man muss nur kreativer werden und sich neu ausprobieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren, neu erfinden und wiederentdecken! Aber vor allem, genießt den Sommer!

Class dismissed.

POST A COMMENT