Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

adeliade-wolters-unrefined-riches

Adelaide Wolters von Unrefined Riches: “Heute weiß ich, dass etwas mit der Kosmetikindustrie nicht stimmt”

Business Ladies Insights: Wie starte ich mein eigenes Produkt?

“Damals dachte ich, dass mit mir etwas nicht stimmte, weil mir kein*e Hautärzt*in wirklich helfen konnte und es kaum Make-Up für meinen dunklen Hauttyp gab. Heute weiß ich, dass etwas mit der Kosmetikindustrie nicht stimmt. Irgendwann fing ich an, nach natürlicheren Alternativen zu recherchieren und mischte mir meine eigenen Cremes zusammen.” Heute hat die 23-jährige Adelaide Wolters ihr eigenes Naturkosmetikunternehmen gegründet: “Unrefined Riches.” Neben ihrem BWL und Wirtschaftspsychologie Studium, arbeitet Adelaide in Vollzeit als Buchhalterin, ist verheiratet und hat am ersten September 2018 ihren Traum vom eigenen Unternehmen wahr gemacht. Wie schafft sie das? Und warum sie es cheesy, aber wichtig findet, dass du alles erreichen kannst, wenn du es wirklich willst:

Was ist Unrefined Riches?

Unrefined Riches ist ein Naturkosmetikunternehmen, gegründet mit dem Ziel es jeder Frau möglich zu machen, sich in ihrer Haut wohlzufühlen. Naturkosmetik, weil die Natur einfach so vieles hergibt, der Wert jedoch vermindert wird, je mehr man die Inhaltsstoffe verarbeitet oder künstliche Inhaltsstoffe hinzufügt. Unrefined Riches macht es meinen Kund*innen möglich die Benefits der Natur in voller Intensität auf ihrer Haut zu spüren.

Adelaide Wolters Unrefined Rituals

Bild von Unrefined Riches.

Warum hast du Unrefined Riches gegründet?

Alles begann eigentlich damit, dass ich schon im jungen Alter viele Hautprobleme hatte (Ekzemen, Rosazea und Hyperpigmentation), für die meine Hautärzte*innen keine langfristigen Lösungen fanden. Es ist traurig, aber sie hatten sich einfach nicht auf meinen dunklen Hauttyp spezialisiert. Ich testete viele Drogerieprodukte aus und hielt oft Ausschau nach passendem Make-Up um meine Hautprobleme abzudecken, leider vergeblich, weshalb ich öfter mal zu High-End-Produkten greifen musste. Damals dachte ich, dass mit mir etwas nicht stimmte, weil mir kein Hautarzt wirklich helfen konnte und es kaum Make-Up für meinen dunklen Hauttyp gab. Heute weiß ich, dass etwas mit der Kosmetikindustrie nicht stimmt. Irgendwann fing ich an nach natürlicheren Alternativen zu recherchieren und mischte mir meine eigenen Cremes zusammen. Nach vielen Trials und Errors brachte mir meine Mutter Sheabutter aus Ghana mit und nach langem Zögern probierte ich sie aus. Ich passte sie an und hatte irgendwann ein fertiges Produkt mit dem ich mehr als zufrieden war. Um auch anderen Leuten dieses Gefühl und diese Ergebnisse zu ermöglichen, beschloss ich mein eigenes Naturkosmetikunternehmen zu gründen.

Adelaide Wolters Unrefined Rituals

Bild von Unrefined Riches.

Gab es einen bestimmten Schlüsselmoment?

Nachdem ich meine angereicherte Sheasahne kreiert hatte und nach und nach meine Hautprobleme in den Griff bekam, gewann ich wieder an Selbstbewusstsein und dachte mir: „Vielleicht kann ich jemandem helfen, der mit denselben Problemen zu kämpfen hat.“ Des Weiteren verstand ich nie, warum es für so viele Kosmetikfirmen so schwer war, bei der Herstellung ihrer Produkte alle Hauttöne und Hauttypen zu beachten und in der Formulierung der Produkte zu berücksichtigen. Das wollte ich ändern!

Du machst das nebenher. Wir schaffst du es die Balance zu halten?

Ich wünschte ich könnte sagen, dass ich einen ausgeklügelten Zeitplan habe, der es mir erlaubt ganz entspannt alles zu meistern. Das wäre jedoch gelogen. Ich bin noch immer dabei die Balance zu finden. Ich denke es ist wichtig sich den Tag gut einzuteilen, eine To-Do-Liste zu pflegen und sich nicht zu überfordern. 

Vor allem am Anfang war es schwer mein Studium, meinen Vollzeitjob, mein Business und mein allgemeines Ehe- und Privatleben unter einen Hut zu bekommen. 

Umso mehr ist mir klar geworden, dass ohne eine gewisse Struktur und einem gewissen Plan, nichts funktioniert. Aber noch wichtiger ist es in der heutigen „Hustle-Kultur“ auch mal inne zu halten und sich eine Auszeit zu gönnen.

adeliade-wolters-unrefined-riches

Bild von Unrefined Riches.

Was reizt dich am Unternehmertum?

Nach meiner ersten Berührung mit Network Marketing (eine Spezialform des Direktvertriebs. Im Unterschied zum klassischen Direktvertrieb werden Kunden*innen angehalten, als selbstständige Vertriebspartner*innen weitere Kunden*innen anzuwerben.) in der Vergangenheit ist meine Sehnsucht nach finanzieller Freiheit und Unabhängigkeit erst geweckt worden. Vorher gab es für mich keine andere Option, als bis zur Rente einen Vollzeitjob zu haben und wöchentlich seine 40 Stunden zu machen. Durch Network Marketing wurde mir dann eine Alternative präsentiert und auch wenn ich nach einer Zeit gemerkt habe, dass diese Art von Network Marketing nichts für mich war, hielt ich an dem Traum fest, irgendwann mal finanziell unabhängig und frei zu sein aber mehr noch jeden Tag die Möglichkeit zu haben an etwas zu arbeiten, das mir Spaß macht und hinter dem ich zu 100 Prozent stehen kann, denn sind wir mal ehrlich: 

Viele arbeiten nur um des Geldes Willen und stehen oft nicht einmal zum Unternehmen für das sie arbeiten.

Was ist dein Ziel hinter Unrefined Riches?

Mein Unternehmen verkörpert Natürlichkeit und Diversität. Ich möchte, dass jede Frau mit egal welcher Nationalität und Hauttyp auf Unrefined Riches Website gehen kann und die passenden Produkte findet. In Zukunft möchte ich natürlich auch Make-Up produzieren, jedoch ist es mir zuerst wichtig die Basis zu berücksichtigen, denn wenn die Haut nicht gesund ist und man sich nicht in ihr wohlfühlt, bringt Make-Up nicht mehr als die Symptome und die Unsicherheit zu verstecken.

Was bietet Unrefined Riches genau an?

Unrefined Riches bietet derzeit die beliebte SHE[A] RAW an. Eine Sheasahne angereichert mit wertvollen Ölen (z.B. Kokosöl, Jojobaöl, Arganöl, etc.), die für jeden Hautton und Hauttyp geeignet ist. Des Weiteren gibt es seit Kurzem auch unsere BLACK SOAP, die ebenfalls für jeden Hauttyp geeignet ist und die Haut porentief reinigt und mit wertvollen Zutaten verwöhnt. In Zukunft kommen noch mehr Produkte zur Hautpflege hinzu. Praktisch ist bei den beiden genannten Produkten, dass sie neben dem Gesicht auch bestens für den Körper und die Haare geeignet sind.

Warum braucht es in Deutschland ein Produkt für afrodeutsche Frauen?

Ich denke, wie ich, gingen auch viele andere Schwarze Frauen in die Drogeriemärkte, auf der Suche nach der passenden Creme, der passenden Foundation oder dem passenden Conditioner nur um den Laden dann mit einer Creme zu verlassen, die auf der Haut einen weißen Film hinterließ á la “Casper the Ghost” oder einer zu hellen Foundation, die man zu Hause dann nochmal mit anderen Foundations zusammen mixte, um den passenden Ton zu erhalten oder einem Conditioner, der nach der ersten Anwendung schon leer war, weil er einfach nicht genug „Slip“ hatte. Deshalb habe ich mir bei meinem Unternehmen versprochen, definitiv meine Black Sisters bei jedem Produkt zu berücksichtigen, denn oft sind die Produkte dann auch perfekt für den helleren Hauttyp oder dem glatteren Haartyp geeignet. 

Wie lange dauert es ein Produkt herzustellen?

Ich kann jetzt nur für Kosmetikprodukte sprechen. Je nachdem kann dies sechs bis 12 Monate oder vielleicht sogar länger dauern. Es kommt auch darauf an, ob ein Kosmetikprodukt von Grund auf neu formuliert werden muss oder ob man schon feste Vorstellungen von den Zutaten hat.

Welche Faktoren haben dich bei der Zusammenstellung überrascht?

Mich hat es überrascht, dass meine Lohnherstellerfirma (Spezialist*innen für Kosmetikentwicklung und Kosmetikherstellung) zuerst eine andere Vorstellung von der Konsistenz „sahnig“ oder dem Geruch „vanillig“ hatte. Dementsprechend gab es mehrere Anpassungen und zusätzliche Inhaltsstoffe, damit mein fertiges Produkt entstand. Das ist jedoch ganz normal, denn man kann dem Menschen (in diesem Falle mir) nicht in den Kopf schauen. Wichtig ist hier eine klare Kommunikation, sowie ein bindender Zeitplan zur Herstellung des Produktes, damit du deine Produkte zum richtigen Zeitpunkt launchen kannst. Nach vielen Ups and Downs bin ich jedoch sehr mit dem Ergebnis der Lohnherstellerfirma zufrieden.

Alles bei null: Würdest du, alles noch einmal machen?

Auf jeden Fall. Allein schon, wenn ich die positiven Feedbacks von meinen Kunden*innen erhalte, weiß ich, dass es sich lohnt weiterzumachen.

adeliade-wolters-unrefined-riches

Bild von Unrefined Riches.

Was würdest du anderen Frauen raten, wenn sie einen ähnlichen Weg gehen möchten?

Zur eigenen Kosmetik: Ich sehe leider viele Frauen, die eine eigene Creme zu Hause formulieren und diese dann Online verkaufen. Bitte tut das nicht. Die deutsche Kosmetikverordnung ist da sehr sehr streng und es kann zu hohen Geldstrafen kommen. Am besten sucht man sich eine Lohnherstellerfirma, die die Produkte nach deinen Vorstellungen und den Richtlinien der Kosmetikverordnung herstellt. Was hier erstmal nach viel Geld und Zeit klingt ist auf Dauer preiswerter als eine Geldstrafe. Im Allgemeinen jedoch kann ich nur sagen: Go after your dreams! 

Wenn du eine Geschäftsidee hast, dann schreibe dir alles auf, bilde dich in dem Bereich weiter, suche nach Inspirationen, besuche Seminare und glaube daran, dass du alles erreichen kannst, wenn du es wirklich willst. Es klingt super cheesy, aber so ist es wirklich. 

Natürlich wird es viele Hindernisse geben und Momente, in denen alles aussichtslos erscheint, aber schau dir einfach die ganz Großen an und was sie alles durchmachen mussten, bevor sie da hinkommen konnten, wo sie jetzt sind. Warum sollte dir das also nicht auch widerfahren? Because that is the way to greatness. 

Ein Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen schaffen. Genau das hat sich die 29-jährige Berlinerin in den Kopf gesetzt. Nun ist Cianis Traum wahr geworden. RosaMag informiert, inspiriert und empowert Schwarze Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

POST A COMMENT