Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

Afrolocke_Anna_-Baltruschat

Anna Baltruschat von Afrolocke: “Ich habe glatte Haare beneidet. Sie hatten eine riesige Produktauswahl”

Warum ist Naturkosmetik teuer?

“Als Kind habe ich meine Freundinnen mit glatten Haaren beneidet, die ohne Probleme eine riesige Auswahl an Produkten für ihr Haar gefunden haben.” Daher hat sich Anna Baltruschat dazu entschlossen eine Lösung zu finden. Aber nicht irgendeine. Sondern eine richtige. Mit “Afrolocke” hat sie die erste zertifizierte Haarpflegeserie aus Deutschland für lockiges und krauses Haar konzipiert. Nachhaltigkeit ist nicht nur eine Worthülse oder ein Buzzword, sondern wichtig für die Schwarze Community. Auf RosaMag haben wir bereits darüber berichtet, Wie Pflegeprodukte die Gesundheit von Schwarzen Frauen gefährdet”. Doch wie entsteht eine qualitativ hochwertige Naturkosmetik-Haarpflegeserie für Afro- und Krauselocken? Warum sind Pflegeprodukte so teuer und wie ist Anna gestartet? 

Afrolocke_Anna_Baltruschat

Anna Baltruschat gemeinsam mit dem Fotograf bei einem Shooting von Afrolocke. Bild: Afrolocke

Wie entsteht ein natürliches Haarpflegeprodukt? 

Die Inhaltsstoffe die für Naturkosmetik verwendet werden in der Kosmetika sind ihrem Anspruch nach schonend für Mensch und Umwelt. Wir bewahren unsere Haut somit vor schädlichen Inhaltsstoffen. In konventioneller Kosmetik dürfen auch synthetische Substanzen verwendet werden.

Warum hast du Afrolocke gestartet? 

Ich war lange auf der Suche nach einem reichhaltigen Produkt für meine Afrolocken. Als Kind habe ich meine Freundinnen mit glatten Haaren beneidet, die ohne Probleme eine riesige Auswahl an Produkten für ihr Haar gefunden haben.

Was sind die größten Hürden? 

Unsere größte Herausforderung war sicherlich die finale Entwicklung der Rezeptur und die Suche nach den richtigen Inhaltsstoffen. Die Naturkosmetik-Zertifizierung erfordert hohe Standards und ist sehr teuer. Man muss bei der Auswahl der Lieferanten/innen auf sehr viel Acht geben. Neben den Inhaltsstoffen wird zum Beispiel auch die Druckfarbe des Etiketts überprüft. Für uns war das Siegel immer eine Herzensanliegen und ein Muss.

Afrolocke

Ich bin sehr stolz auf unser kleines Familienunternehmen. Seine eigenen Produkte im Einzelhandel zu sehen, macht mich sehr glücklich und dankbar”, erklärt Anna. Bild: Afrolocke

Warum ist Naturkosmetik so teuer? 

Die eingesetzten pflanzlichen Rohstoffe werden sehr sorgfältig ausgewählt. Die ökologische Verträglichkeit, sowie ressourcenschonende Herstellungsverfahren spielen eine große Rolle. Die meisten Zutaten werden aus kontrolliert-biologischem Anbau gewonnen. Das alles in Summe kostet Geld. 

Man sollte sich beim Einkaufen immer fragen, warum konventionelle Produkte so teuer verkauft werden. 

Warum ist Naturkosmetik gerade für Afrohaare so wichtig? 

Mit Naturkosmetik werden langsame, aber dauerhafte Erfolge erzielt, die nicht durch Silikone oder Plastik vorgetäuscht sind. Pflegende Zutaten sind auch wirklich im Produkt vorhanden, um das Haar ausreichend pflegen zu können. Das ist insbesondere für Afrohaar wichtig, da reichhaltige Öle das Haar vor dem Austrocknen bewahrt und die Haarstruktur schützt.

Afrolocke_Anna_Baltruschat

Hinter den Kulissen beim Fotoshooting. Bild: Afrolocke

Wie hast du dich und deine Sicht auf den Markt, durch Afrolocke, verändert? 

Ich habe heute definitiv eine andere Wahrnehmung beim Einkaufen. Werden Produkte fair produziert, handelt es sich um biologisch angebaute Rohstoffe und eine umweltfreundliche Verarbeitung, bin ich bereit mehr Geld auszugeben, da ich weiß, was für Mühe dahinter steckt. 

Welche Insights kannst du uns geben, von denen wir gar keine Ahnung haben? 

Eine eigene Marke aufzubauen kostet sehr viel Durchhaltevermögen und Zeit. Man muss viel recherchieren, eine Vision haben und ein gewisses Startkapital mitbringen. Am besten hat man jemanden zur Seite, der voll hinter einem steht und einen unterstützt. 

Gründen erfordert sehr viel Fleißarbeit und Mut. Wenn man gründet geht man auch ein finanzielles Risiko ein, was nach außen hin vielleicht nicht immer sichtbar ist.

Afrolocke_Anna_Baltruschat

“Afrohaare benötigen sehr, sehr viel mehr Feuchtigkeit und Pflege,” so Anna. Bild: Afrolocke

Was ist für dich deine größte Errungenschaft? 

Ich bin sehr stolz auf unser kleines Familienunternehmen. Seine eigenen Produkte im Einzelhandel zu sehen, macht mich sehr glücklich und dankbar. 

Und zum Schluss: Was steht bei dir demnächst an? Was können wir in den nächsten fünf Jahren von dir sehen? 

Wir wollen weiter wachsen und unsere Marktposition ausbauen. Wir wünschen uns, dass unsere Produkte in noch vielen weiteren Geschäften erhältlich sind. Das wäre wunderbar! 

Gib deinen Senf dazu!