Liegt Schmerz in unserem Blut? Epigenetik und posttraumatisches Sklavensyndrom

Depression und Trauma werden an die nächsten Generationen weitergegeben – Es liegt in den Genen. Genauer, in der Epigenetik. Seit 2008 sind sich ForscherInnen sicher, dass Erlebnisse die DNA verändern können. Doch welche Konsequenz hat eine über mehrere Generationen und Jahrhunderten andauernde Unterdrückung auf die Epigenetik? Die Pädagogin, Autorin und Professorin Joy DeGruy, hat einen Begriff dafür: posttraumatisches Sklavensyndrom – PTSS. Sind Emotionen und Handlungen, die wir heute erleben, viel tiefer in der Vergangenheit verwurzelt?