Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

wig

“Schönheit ist Vielfalt” – sagt Frieda von Eloyisse

Fotocredit: Privat

Eine schöne neue Wig kaufen und dabei gemeinnützige Projekte unterstützen? Das und vieles mehr bietet euch eloyisse. Ein neues Familienunternehmen, dass sich auf humaneren Handel mit Extensions und Wigs spezialisiert hat. 

Wir haben uns mit Gründerin Frieda und ihrem Mann Daniel unterhalten und über ihre gemeinsame Marke eloyisse gesprochen. Ihre erste Kooperation mit niemand anderem als Rapstar Eunique und ihr super Sortiment findet ihr auf Instagram und in ihrem Onlineshop.

Eine kleine Überraschung für unsere Leser:innen findet ihr am Ende des Artikels. 

Stellt doch euch und euer Unternehmen einmal kurz vor 

Wir sind Frieda und Daniel! Ehepaar, Eltern und die Gründer:innen von dem Perücken-Onlineshop eloyisse. Wir sind ein junges Unternehmen mit Sitz in der wohl schönsten Stadt Deutschlands – Hamburg.

Wie kam es zur Gründung von eloyisse? 

Frieda: Mir war bereits in der Schwangerschaft bewusst, dass ich Lust auf eine Selbstständigkeit im Beauty Bereich habe. Ich liebe Haarverlängerungen und Perücken. Die schnelle Typ Veränderung und die grenzenlose Diversität hat mich bereits in jungen Jahren fasziniert. Die eigene Haarpracht gegen eine andere eintauschen, kein schädigendes Glätten, schneiden oder färben der eigenen empfindlichen Haare – ich dachte mir, wie geil ist das denn?

Ich kannte mich im Bereich Wigs und Extensions aus, Daniel ist der BWLer von uns beiden. Die Kombination hat es gemacht! Nach der Geburt unseres Sohnes haben wir unseren Plan, einen Onlineshop für hochwertige und dennoch bezahlbare Wigs zu erstellen, nach und nach realisiert.

Warum gerade eine Wig-Marke? 

Wigs haben die wunderbare Eigenschaft die eigenen Haare durch andere Haare zu ersetzen – ohne großen Aufwand oder Schädigung des eigenen Kopfhaars – eine super Idee, die langsam auch in Deutschland Anschluss findet. Kein Färben, kein Schneiden, kein unnötiges Strapazieren und kein regelmäßiger Friseurbesuch. 

Was unterscheidet eloyisse von anderen Anbietern im Bereich Wigs und Beauty?

Nach einer gründlichen Marktanalyse sind wir der Meinung, dass keine andere Wigmarke ein so gutes Preis- Leistungs-Verhältnis bietet wie eloyisse. Wir liefern die beste Qualität zum besten Preis, während wir parallel noch auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement Wert legen. Viele Wig-Shops sind stark profitorientiert und da geraten solche relevanten Faktoren schnell in Vergessenheit. Neben den eben genannten Aspekten gehört auch ein ästhetischer Web-Auftritt dazu. Farben, Bilder, Models – das wurde alles von uns konzipiert, abgestimmt und implementiert. Für uns ist es wichtig, dass Frauen unterschiedlicher Herkunft bei einem Besuch unseres Onlineshops eine Vorstellung davon bekommen, wie sie mit einer Wig aussehen könnten. 

Eine bestimmte Farbe, das kennen wir beispielsweise bei einem Lippenstift, kann auf dunkler Haut anders wirken als auf heller Haut. Hauptberuflich ist Daniel als Projektmanager und Personal Trainer tätig, ich bin studierte Psychologin und momentan Vollzeitmama eines kleinen Zwerges. Die Fotoshootings mit weiteren Models schieben wir deswegen zeitlich etwas weiter in die Zukunft.

Wie steht ihr zur moralischen und ethischen Kritik an Human Hair? 

Für Leute die noch nie Echthaar-Wigs getragen haben ist der Gedanke, Haare eines anderen Menschen „aufzusetzen“ befremdlich. Dann entstehen Fragen wie: „Woher sind denn die Haare?“ 

Uns sind nicht nur die Haarspender:innen wichtig, sondern auch die humanitären Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel faire Bezahlung und Arbeitszeiten. Die Lieferant:innen müssen gewisse Anforderungen erfüllen, diese sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

In Indien gibt es heilige Tempel, in denen Frauen ihre Kopfhaare aus religiösen Gründen spenden. Eine indische Haarspenderin sagte einmal, dass sie ihre Haare gerne spendet und sich freut, wenn irgendwo auf der Welt eine andere Frau sie mit Würde trägt.

Auf eurer Website steht, dass ein Teil des Erlöses von eloyisse für wohltätige Zwecke gespendet wird, an wen spendet ihr am liebsten? 

Seit Mitte Mai spenden wir halbjährlich pro verkaufter Wig einen Teil des Gewinns an eine soziale Organisation. Der kumulierte Betrag wird dann also das erste Mal Mitte November überwiesen. Daniel hatte im Rahmen seines Nebengewerbes mit „Plan International“ zusammengearbeitet und gute Erfahrung gemacht, woraufhin wir gerne nochmals mit ihnen arbeiten würden.

Ihr habt eloyisse als Paar gegründet, wie wirkt sich das auf eure Arbeit aus? Ist die Kommunikation einfacher?

Manchmal besser manchmal schlechter (lacht). 

Wir haben meistens die gleiche Meinung und ecken nur selten aneinander. Natürlich gab es auch Situationen in denen einer von uns sich durchsetzen wollte und plötzlich vermischt sich das vermeintlich Geschäftliche mit dem Privaten. Wir sind halt auch nur Menschen. Sehr positiv ist, dass wir uns durch unser gemeinsames Projekt auf einer ganz neuen Ebene kennengelernt haben.

Wo können wir eure Produkte kaufen?

Unsere Produkte sind derzeit ausschließlich auf unserer Website www.eloyisse.de zu erwerben. Eine Zusammenarbeit mit anderen Onlineshops ist aber schon in Planung. Wir erweitern stetig unser Sortiment mit neuen Wig-Modellen. Bald ist es in unserem Onlineshop auch möglich sich eine ganz individuelle Wig zusammenzustellen. 

Wie stellt ihr euch eloyisse in 10 Jahren vor?

In 10 Jahren haben wir Wigs alltagsfähiger gemacht und skeptische Leute sensibilisiert. Mit dem Tragen von Wigs assoziieren viele Menschen immer noch primär: „Die trägt eine Perücke, die hat bestimmt Krebs oder leidet an Haarausfall“.

Natürlich kann das auch der Fall sein. Wir möchten diese gedanklichen Verzerrungen marginalisieren, eine Wig muss nicht zwangsläufig aus medizinischen Gründen getragen werden. Unsere Kund:innen möchten ohne großen Aufwand Diversität, vielleicht auch sich selbst einmal ganz anders wahrnehmen – das bedeutet nicht, dass man nicht zu seinem Wesen steht. Es bedeutet nur offen und neugierig dafür zu sein, sich aus einer anderen Perspektive zu erleben. Schönheit ist Vielfalt. Unsere Vision ist es, jedem Menschen neue Dimensionen dieser Vielfältigkeit zu eröffnen. Völlig egal, welche Möglichkeiten das eigene Haar mit sich bringt. 

Habt ihr noch ein paar abschließende Worte für unsere Leser:innen? 

Erstmal finden wir euer Format super. Ich habe vorher keine andere Zeitschrift gesehen, die speziell für People of Color ausgerichtet ist. Dafür ein fettes Dankeschön! Für eure Leser*innen haben wir einen 5%-Gutscheincode eingerichtet (ROSAMAG5), wir freuen uns über einen Besuch unseres Onlineshops und wünschen euch alles Gute, bleibt gesund! 

eloyisse

Immer noch nicht genug? Besucht elyoisse in ihrem Onlineshop und nehmt an unserem gemeinsamen Gewinnspiel auf der RosaMag Instagramseite teil.

Latifah_

Latifah

Latifah hat in ihrem Leben schon in verschiedenen Ecken Deutschlands gelebt und so nach 20 Jahren zu ihrer Identität als schwarze Frau gefunden. Nun verwaltet die den RosaMag Instagram Account, führt ihren eigenen YouTube Kanal: „Beauty &‘ Politics“ und plant ihre erstes eigenes Dokumentationsprojekt. Bald startet sie in ein Studium im journalistischen Bereich und beschäftigt sich so lange mit Themen im Bereich: LGBTQ+*, Rassismus, Lifestyle, Beziehungen und Make-Up.

#SupportYourLocalOnlineLifestyleMag

Unterstütze RosaMag bereits mit 2,50!

Wusstest du, dass es drei Magazine über Weihnachtsbäume, zwei über UFOS und ZERO über das Leben, die Gedanken und Perspektiven von Schwarzen Frauen im deutschsprachigen Raum gibt?

Das ist nur eines der vielen Gründe, warum eine digitale Plattform für Schwarze Frauen im Netz essentiell ist.

Bereits mit 2,50 Euro, kannst du unsere Arbeit unterstützen und dazu beitragen, das erste Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen im deutschsprachigen Raum zu gewährleisten.

Supporte uns jetzt!

Gib deinen Senf dazu!