Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

Menstruationscups

Viva la Menstruation – Viva la Cup: Das große Gewinnspiel!

Das RosaMag Gewinnspiel startet jetzt vom 28.09.2019-  04.10.2019! Macht mit! 

Nachdem wir über “Das Geschäft mit der Periode” geschrieben haben, möchten wir uns nun ein paar Alternativen anschauen und zwar Menstruationscups! Dafür haben wir uns die Kelch-Materie etwas genauer angeschaut. Buchstäblich! Die Rosella-Redaktion hat exklusiv für euch drei Hersteller*innen getestet. Hier folgt unser Fazit und ihr könnt jeweils ein Cup gewinnen! Viva la Menstruation! 

Was sind Menstruationstassen?

Ein Menstruationscup ist ein Kelch aus Silikon, TPE oder Kautschuk. Dieser sitzt in der Scheide und sammelt das Menstruationsblut. Ist er voll, leerst und wäschst du ihn – dann geht die Geschichte von vorne los. Einmal im Monat. Das großartige ist: Du kannst ihn immer wieder verwenden. Bis zu zehn Jahre. Sie sind gar nicht so “neu”, wie wir vermuten. Während der erste Tampon 1936 auf den Markt erschien, wurde in den 1950er Jahren bereits Cups aus Gummi vermarktet. Zwar waren beide Produkte nicht allzu beliebt, aber der Tampo setzte sich durch, der Cup nicht. Doch dann kamen die 80er! 

Menstruationstassen im Test

Es ist schon eine dreckige Angelegenheit, sobald du die gefüllte Tasse aus deiner Scheide ziehst und sie vorsichtig zum Waschbecken balancierst, damit kein Tropfen auf deine Hose landet. Doch sobald du den Dreh raus hast, wirst du dich verlieben. Es gibt viele Hersteller*innen – sie unterscheiden sich vom Design, der Kommunikation, Qualität – also, wie findest du heraus, welcher Cup zu dir passt? Wir haben den Me Luna Cup, den Organicup sowie Fema Cup getestet. Alle sind großartig, doch welcher passt zu wem?

Me-Luna-Cup-im-Test

Me Luna Cup – gigantisches Sortiment

Rot, lila, blau – der Me Luna Cup kommt in vielen Farben und allen voran in acht verschiedenen Größen. Das ist die große Stärke dieses Cups, denn sie zelebrieren unsere körperliche Diversität und unseren unterschiedlichen Körperbau. Dazu folgen noch  verschiedene Härtegrade und Griffvarianten. Das macht den Me Luna Cup zum Hersteller mit dem größten Sortiment. Die Tasse unterscheidet sich darüber hinaus darin, dass der Cup nicht aus medizinischem Silikon, sondern aus dem thermoplastischen Elastomer (TPE) gefertigt wird. Dadurch ist die Tasse nicht so hart, allerdings saugt es sich nicht so easy fest. Da kannst du einfach mit dem Finger nachhelfen. Die Preise gehen ab 13 Euro los. 

Menstruationscups

Organicup – für die Ökoin

Bei der Verpackung schlägt mein Ökoherz automatisch höher. Denn der Organicup wird in einer kleinen, recycelten, braunen Faltschachtel geliefert, welches auch die Gebrauchsanweisung ist. Platzsparen ist hier das Motto. Die Tasse selbst ist transparent und schlicht. Was nach einem längeren Gebrauch auch ein Nachteil sein kann. Es verfärbt sich. Dafür kommt die Tasse in einem kleinen Säckchen aus Baumwolle. Du kannst zwischen dem Organicup A und B wählen. Die Preise gehen ab 24 euro los. Dabei spielt die Stärke deiner Blutung eine Rolle bei der Entscheidung. Das Unternehmen sitzt in Dänemark und eignet sich vor allem für die Neo-Ecos unter euch! 

Fem Cup im Test

Fema Cup – wunderschönes, handfestes Design 

Diese Menstruationstasse in frisch auf dem Markt und eignet sich für schwächere bis gute Beckenbodenmuskulatur. Das besondere ist: Der Stiel kann beliebig gekürzt werden. Das Design ist ehrlich gestanden der absolute Knaller. Die Tasse ist in Türkis (meine aktuelle Lieblingsfarbe) und hat kleine Details, wie kleine Sterne eingraviert. Gemeinsam mit einem Baumwollsäckchen ist die Tasse einfach schön anzusehen. Der Fema Cup ist auch zu 100 Prozent Made in Germany, besteht aus zertifiziertem sowie medizinischem Silikon. Der Cup kostet 27,50 Euro und verzichtet auf Bleichmittel, Latex, Kleb – und Duftstoffe, sowie auf sämtliche Weichmacher. Sie ist leicht einzusetzen, verrutscht und verfärbt sich nicht, da sie nicht, wie andere Hersteller*innen auf einen transparenten Look, sondern auf eine kräftige Farbe setzt. Dieser Cup ist für Designliebhaberinnen. 

Gewinne jetzt eine Menstruationstasse von den Hersteller*innen, die wir vorgestellt haben!

Menstruationtasse-Meluna-Organiccup

Schreib uns jetzt in unseren Kommentaren, deine liebste Periodenanekdote. Die Gewinnerinnen verkünden wir nächste Woche Freitag, den 04.10.2019. Wir sind ganz aufgeregt!

Ein Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen schaffen. Genau das hat sich die 29-jährige Berlinerin in den Kopf gesetzt. Nun ist Cianis Traum wahr geworden. RosaMag informiert, inspiriert und empowert Schwarze Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

POST A COMMENT