Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

Wie mache ich Bantu Knots selber?

So machst du Bant Knots selber!

Bantu Knots ist ein traditioneller Protective Haarstyle, sieht großartig aus und ist beliebt auf den Köpfen von Rihanna, Lauryn Hill sowie Suzanne ‘Crazy Eyes’ Warren und dank Marc Jacobs Frühlingsshow im Jahr 2015 steht der Look stetig in einer heftigen Diskussion über kulturelle Aneignung. Denn Modemagazine deklarierten, den Designer, als “Schöpfer” dieses Looks oder die schwedische Sängerin Björk. Das stimmt natürlich nicht. Doch woher stammt dieser traditionelle Look und wie kannst du ihn effektiv in deiner Haarroutine integrieren?

Woher stammen “Bantu Knots”?

“Bantu” ist ein umfassender Begriff, der laut Naturally Curl,  die 300 bis 600 ethnischen Gruppen im südlichen Afrika beschreibt. Sie sprechen die Bantu-Sprache. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass die Bantu sprechenden Menschen keine homogene Gruppe sind. Im südlichen und zentralen Afrika gibt es über 100 Millionen Menschen, die etwa 700 Sprachen sprechen, mehrere Dialekte inkludiert.

Warum sind “Bantu Knots” der perfekte Protective Haarstyle?

Bantu Knots sind perfekt, wenn du deinen Afro Haaren ein wenig Ruhe gönnen möchtest. Du kannst eine tolle Bantu Pomade verwenden, eine reichhaltige Haarkur, deine Strähnen ordentlich einfetten und dann in eine kleine Schneckenform eindrehen. Wenn du sie ein bis zwei Tage trägst und löst, erhälst du die “Bantu Outs”, große Wellen, je nachdem, wie viele Strähnen du pro Knot zusammengeführt hast.

Bantu-Knots-Selbermachen

So machst du Bantu Knots selber:

Es ist wichtig, dass deine Kopfhaut sauber ist, da sehr viel davon durch den Style freigelegt wird. Das A und O ist die Separierung vom präzisen Abteilen. Beginne an der Stirn und verwende den hinteren Teil deines Kamms, um dein Afro Haar in kleine, mittlere oder große Abschnitte, je nach Länge des Haares und dem gewünschten ultimativen Stil, aufzuteilen. Eine gute Orientierung bietet ein Durchmesser von 3 bis 4 cm. Allerdings sind Jazz und ich immer ein wenig entspannter. Wir achten darauf, dass die Kästchen am Kopfansatz ordentlich sind und gehen ab dem Hinterkopf nach Bauchgefühl.

In unserem Tutorial haben wir uns für Dreiecke entschieden. Du kannst allerdings auch Rauten, Quadrate, kleine Cs – einfach alles – machen! Viel Spaß!

Ein Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen schaffen. Genau das hat sich die 29-jährige Berlinerin in den Kopf gesetzt. Nun ist Cianis Traum wahr geworden. RosaMag informiert, inspiriert und empowert Schwarze Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gib deinen Senf dazu!