Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

3 ultimative Tipps für Critical Wellness

Fotocredit: Jessica Felicio / Unsplash

Was ist Critical Wellness? Damit haben wir uns in unserem letzten Artikel beschäftigt, denn 2021 soll ganz im Zeichen des Wohlbefindens stehen! Yes, wie bell hooks und auch Audre Lorde einst sagten: Wellness ist ein politischer Akt! Mariela Georg hat den Begriff hier in Deutschland geprägt und gibt dazu Workshops, um insbesondere die inneren Ressourcen von Schwarzen Frauen zu stärken. Sie hat uns dreiultimative Tipps genannt, damit ihr euch in Critical Wellness üben könnt. Außerdem haben wir euch noch drei Buchempfehlungen für euch, falls ihr noch tiefer in das Thema eintauchen wollt.

1. Atemübungen

Drei Sekunden einatmen, vier Sekunden den Atem anhalten, fünf Sekunden ausatmen. Wenn das Ausatmen länger dauert als das Einatmen, geht die Aktivierung des Stressmodus zurück, und der Körper wird ermuntert, auf den Ruhemodus umzuschalten. Alles, was du brauchst, sind ein Timer und fünf Minuten Zeit für die Übung am Tag. 

2. Dankbarkeitsmeditation – Ein anderer Mensch, ein Augenblick, ein Ausblick

Eine Dankbarkeitsmeditation am Abend eignet sich gut, um das positive Denken zu fördern. Denk’ an eine Person, der du dankbar bist, wenn du auf den Tag zurückschaust. Konzentriere dich mit aller Kraft darauf, dieser Person deine Dankbarkeit zu übermitteln. Danach praktiziere dieselbe Übung, indem du an einen erfreulichen Augenblick denkst, den du an diesem Tag erlebt hast. Das kann die geruhsame Kaffeepause sein oder eine kostbare neue Erinnerung. Rufe dir diesen Moment eindringlich ins Gedächtnis und lasse dich von Dankbarkeit überfluten. Und zuletzt denke an etwas, das im Laufe des Tages geschehen ist und erfreuliche Aussichten verspricht. Du kannst diese Übung auch aufschreiben, um sie zu verstärken.

Critical Wellness: Wie Schwarze Frauen ihr Wohlbefinden ins Zentrum stellen

3. Vier-Minuten-Workout

Möchtest du dich von negativen Gedanken lösen und körperlich Stress abbauen? Stelle einen Tabata-Timer (zum Beispiel über eine App) auf vier Minuten ein und mache im Wechsel verschiedene herausfordernde Übungen, wie zum Beispiel Squat Jumps, Burpees, (Knie)Liegestütze, Hüpfen, Seilspringen. So baust du überschüssige Stresshormone ab. Eine anschließende Meditation oder Atemübung sorgt danach für Entspannung.

Yeama Bangali

Yeama

Yeama Bangali, 27 lebt in Stuttgart und hat dort auch germanistische Literaturwissenschaft studiert. Dort sind ihr auch zum ersten Mal die Gedichte May Ayims begegnet, über die sie auch ihre Masterarbeit geschrieben hat. Neben ihres Studiums hat sie beim SWR als Radio- und Multimedia-Reporterin gearbeitet und war der festen Überzeugung im Journalismus zu landen. Sie flitzte dann für eine Weile nach Glasgow, um da mal die Luft dieser vielfältigen Kulturlandschaft zu schnuppern. Es hat sie aber dann doch in die Wissenschaftskommunikation eines Forschungsinstituts verschlagen. Still sitzen ist nicht so ihr Ding, deshalb schreibt sie in ihrer Freizeit Songs und andere Texte, singt und arbeitet eifrig an ihrem Projekt als Solokünstlerin. Tiefe Gespräche, Empowerment und ein Mitwirken in gesellschaftlichen Debatten ist ihr wichtig. Deshalb engagiert sie sich auch in der Stuttgarter Regionalgruppe der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland. 2014 hat sie mit ihrer Mutter den gemeinnützigen Verein Vision:Life e.V. gegründet, der sich für Kinder und Jugendliche in Sierra Leone einsetzt. Bei RosaMag liegen ihre Schwerpunkte auf afrodeutscher Literatur und Kultur sowie intersektionalem Feminismus.

#SupportYourLocalOnlineLifestyleMag

Unterstütze RosaMag bereits mit 2,50!

Wusstest du, dass es drei Magazine über Weihnachtsbäume, zwei über UFOS und ZERO über das Leben, die Gedanken und Perspektiven von Schwarzen Frauen im deutschsprachigen Raum gibt?

Das ist nur eines der vielen Gründe, warum eine digitale Plattform für Schwarze Frauen im Netz essentiell ist.

Bereits mit 2,50 Euro, kannst du unsere Arbeit unterstützen und dazu beitragen, das erste Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen im deutschsprachigen Raum zu gewährleisten.

Supporte uns jetzt!

Gib deinen Senf dazu!