Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

Startseite

Wer sich die Geschichte Afrikas einmal genauer anschaut, wird erkennen, dass nicht Gender Fluidität und Queerness "unafrikanisch" sind, sondern vielmehr die Gesetze, die sie kriminalisieren. Viele Afrikaner:innen standen in der Geschichte kompromisslos zu ihrer Sexualität und geschlechtlichen Nonkonformität. Diese Realitäten wurden von Anthropolog:innen aber lange Zeit aktiv ignoriert oder versteckt, wie die LGBTQ+ Forschung in Afrika herausfand. Die persönlichen Geschichten

“In deutschen und auch in migrantisch linken Organisationen gibt es ein Machtgefälle zwischen Schwarzen und nicht-Schwarzen Mitgliedern”, erklären uns die Panthifa im Gespräch. Als Reaktion auf dieses Machtgefälle und die weltweiten Black Lives Matter Proteste, schloss sich im Juni 2020 eine Gruppe an Schwarzen Personen zusammen und gründete die Panthifa. “Wir sind eine neue radikal linke Gruppe für Schwarze Selbstermächtigung

Das RosaMag Shirt ist da! Sicher dir Deins!

 

#SupportYourLocalOnlineLifestyleMag

Unterstütze RosaMag bereits mit 2,50!

Wusstest du, dass es drei Magazine über Weihnachtsbäume, zwei über UFOS und ZERO über das Leben, die Gedanken und Perspektiven von Schwarzen Frauen im deutschsprachigen Raum gibt? Wir finden das so richtig beschissen, gar desaströs, also haben wir RosaMag gestartet – das erste Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen und Freunde/innen.

RosaMag vermittelt Identität über Kreativität und portraitiert die facettenreichen Lebenswelten von Schwarzen Frauen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Januar 2019 von Ciani-Sophia Hoeder gegründet, steht RosaMag für mehr Pluralität in der Medienwelt, für Natürlichkeit und eine größere Wertschätzung für Schwarze Frauen. Das neunköpfige-Team schreibt, fotografiert und dreht mit der Motivation das Online-Lifestylemagazin zu haben, welches sie sich schon über ihre gesamte Kindheit, Jugend und als Frauen gewünscht haben.

Wir brauchen einen digitalen Ort an dem Schwarze Menschen informiert, inspiriert und empowert werden.

Ein kollektives digitales zuhause.

Ein RosaMag.

Unterstütze uns jetzt!

Bereits mit 2,50 EURO monatlich, trägst du dazu bei, dass es das erste und einzige Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen im deutschsprachigen Raum gibt.

Wir danken dir von tiefen Herzen!

Steady Kampagne

Tadaaaa! Das erste Afrohaar-Kräuter E-Book von RosaMag ist da! Es folgt die Crème de la Crème, die beliebtesten DIY-Rezepte für eine gesunde, natürliche Afro Haarpflege. Eine die dich empowert und auch dein Portemonnaie. Wir haben 10 Rezepte, mit maximal vier Ingredienzen, auf 25 Seiten für dich vorbereitet. Viel Inspiraiton, eine Portion Empowerment und einige Esslöffel Spaß!

Lasst uns in der letzten Woche des Black History Month poetisch werden, die Augen schließen, unsere Gedanken genießen, die manchmal um Vieles kreisen und dann wird alles still. Take a Deep Breath and Inhale Some Healing Art! Für unsere Autorin Yeama spielt die Lyrikerin, politische Aktivistin, Wissenschaftlerin und Pädagogin May Ayim eine große Rolle in ihrem Leben. Im Bookazine „grenzenlos“

Wer sich die Geschichte Afrikas einmal genauer anschaut, wird erkennen, dass nicht Gender Fluidität und Queerness "unafrikanisch" sind, sondern vielmehr die Gesetze, die sie kriminalisieren. Viele Afrikaner:innen standen in der Geschichte kompromisslos zu ihrer Sexualität und geschlechtlichen Nonkonformität. Diese Realitäten wurden von Anthropolog:innen aber lange Zeit aktiv ignoriert oder versteckt, wie die LGBTQ+ Forschung in Afrika herausfand. Die persönlichen Geschichten

Rosellas

Wer sich die Geschichte Afrikas einmal genauer anschaut, wird erkennen, dass nicht Gender Fluidität und Queerness "unafrikanisch" sind, sondern vielmehr die Gesetze, die sie kriminalisieren. Viele Afrikaner:innen standen in der Geschichte kompromisslos zu ihrer Sexualität und geschlechtlichen Nonkonformität. Diese Realitäten

Seit 2012 stellten mehr als 500 000 Mädchen und Frauen in Deutschland einen Antrag auf Asyl. In der öffentlichen Wahrnehmung bleiben diese Frauen aber meist unsichtbar. Khulud Sharif-Ali möchte das ändern. Die studierte Bildungswissenschaftlerin forscht an der Hochschule Fulda zu

RosaMag ist ...

... ein Online-Lifestylemagazin, das Schwarze Frauen* und Freund*innen informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen Schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren Schwarze Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.
RosaMag Veränderung