Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.
Welcher Lockentyp bist du?

Das große Afrohaarspecial: Welcher Lockentyp bin ich?

Von Wellen bis zu Coily Haare – der große Afrohaar Guide  

3c, 4a oder doch eher eine 4b? Weißt du eigentlich schon welcher Lockentyp du bist? Jahrelang habe ich meine Afrohaare gepflegt, ohne mir Gedanken darüber zu machen, was ich da genau auf meinem Kopf habe. Doch sobald du deine Textur kennst, verstehst du, wie du deine Haare effektiver pflegst. Entwickelt wurde diese Klassifizierung der Haarstrukturen von Oprahs Haarstylisten Andre Walker. Dabei werden glatte (Typ 1) bis hin zu den sogenannten “coily” (Typ 4) in eine Kategorie mit Unterkategorien von a bis c, welches den Durchmesser der Wellen definiert, eingeteilt. Diese Kategorien sind ein guter erster Schritt, um dich mit deinen Afrohaaren auseinanderzusetzen. Doch was wirklich spannend ist. Wir haben in der Regel nicht nur einen einzigen Haartyp auf dem Kopf, sondern du kannst auch mehrere gleichzeitig besitzen. Ich habe beispielsweise im Nacken 4b Locken, während der restliche Kopf 3cs sind. Bist du auch bereit herauszufinden, welcher Lockentyp du bist und wie Locken überhaupt entstehen? Auf gehts!

Kleiner Exkurs-  Wie entstehen Locken?

Der Grund, warum deine Haare überhaupt lockig sind, liegt an einer Verteilung der Hornsubstanzen in den Strähnen. Diese Variation wird durch das Gen Trichohyalin bewirkt, welcher bisher noch nicht vollständig von Wissenschaftler*innen ergründet wurde. Doch sicher ist, dass der Unterschied zum glatten Haar durch eine biochemische Eigenschaft der Umhüllung der Haarwurzel zustande kommt. Wie wir in “5 Fakten, die du noch nicht über deine Locken wusstest” für dich entdeckt haben, sind nur 15 Prozent der europäischen Frauen lockig! Wir sind eine Rarität. Wir sind divers. Jetzt schauen wir uns das mal genauer an:

Typ 3 – Curly

Wir überspringen die ersten zwei Haartypen und starten direkt mit denen, die für uns interessant sind: Für Afrohaare! Lockentyp 3 kann von lockeren, schwebenden Schleifen bis zu dichten, federnden Korkenziehern reichen, die einen gewissen Glanz haben und zur Kräuselung  neigen.

Welcher_Lockentyp_bist_du_3a

Lockentyp 3a

3A-Strähnen, wie die von Jaide hier abgebildet, neigen dazu mit großen, leichten Locken zu glänzen, die etwa so groß sind wie ein Bleistift. Hier könnt ihr auch schon unser Leinsamengel verwenden, dass wir bereits in einem Tutorial vorgestellt haben. Es hilft die Locken intensiver zu definieren.  Halte deine Hände davon ab, die Locken danach zu berühren, sonst werden sie kräuseliger. Um diese saftigen Wellen aufrechtzuerhalten, spritz einfach einen Locken-Refresher in deine Haare.  

Welcher_Lockentyp_bist_du_3b

Lockentyp 3b

3Bs haben grobe, federnde Locken mit einem Umfang ähnlich einem Marker. Joannas Essentials ist ein hervorragendes Beispiel für eine 3B, wobei sie bereits in ihrem Video erklärte, dass sie auch ein paar andere Haartypen am Ansatz ihres Nacken hat.  Diese Haarstruktur braucht einiges an Feuchtigkeit. Auch hier ist das Leinsamengel perfekt! Das Styling-Gel ist die beste Möglichkeit, um die Strähnen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wie du es genau verwendest, erfährst du hier. Wichtiger Typ: Benutze es, solange deine Haare noch Feucht sind, wie nach der Dusche oder einem Bad.

Welcher_Lockentyp_bist_du_3c
Welcher_Lockentyp_bist_du_3c

Lockentyp 3c

3C-Locken sind enge Korkenzieher, deren Umfang vom Strohhalm bis zum Bleistift reicht. Maya ist ein gutes Beispiel für diesen Haartyp. Die Strähnen sind dicht zusammengepackt, wodurch viel natürliches Volumen entsteht. Frizziness kann bei diesem Typ eine Herausforderung sein. Verwende daher ein sulfatfreies, cremiges Reinigungsmittel, um das Haar nicht auszutrocknen. Co-Washing, das verwenden von Shampoo gemeinsam mit einer Spülung, ist bei diesem Haartyp eine Pflicht! Auch hier ist einiges an Feuchtigkeit wichtig. Dabei kann auch die Sheabutter helfen, dir wir bereits in einem Beitrag vorgestellt haben.

Welcher_Lockentyp_bist_du_3c
Welcher_Lockentyp_bist_du_3c

Typ 4 (Wickelhaare & Coily)

Wickelhaare, werden als verworrene Haare bezeichnet. Sie sind von Natur aus sehr trocken und schwammig. Coilyhaare reichen von weich und fein oder grob bis zu drahtig. Die Haarsträhne bilden sehr enge, kleine Zickzack-Locken direkt von der Kopfhaut und neigen zu starkem Schrumpfen.

Welcher_Lockentyp_bist_du_4a

Lockentyp 4a

4a haben dichte federnde S-förmige Windungen, die den Umfang einer Häkelnadel bilden. Schaut euch die Textur von Jenny und Vanessa an. Wenn du ein Fan von Wash und Gos bist, solltest du das Styling häufiger durchführen, um diese geschmeidige Textur mit weichen, geschmeidigen Fäden hervorzuheben. Eine Feuchtigkeitscreme ist ein tägliches Muss, um die Haare zu pflegen. Auch eine Haarkur sollte einmal die Woche auf deinem Programm stehen. Weitere Geheimwaffen sind: Leave In Conditioner, eine Spülung, die nicht herausgewaschen wird und Co-Washing.

Welcher_Lockentyp_bist_du_4a
Welcher_Lockentyp_bist_du_4b

Lockentyp 4b

4B-Stränge sind dicht gepackt und können sich in scharfen Winkeln wie der Buchstabe Z biegen. Die Stylingvariationen sind mit diesem Haartyp wundervoll! Ein Feuchtigkeitsspray ist alles, was du brauchst, um die Wicklungen und Knicke zwischen dem Waschen und der schnellen täglichen Pflegeroutine während des Tages frisch und hydratisiert zu halten. Einige 4Bs bevorzugen Styling-Cremes, weil sie dicker sind und sich hervorragend zum Rollen oder Schälen der Handfläche eignen. Dabei kannst du die Haare ein wenig zusammendrücken, um eine bessere Texturdefinition und Dehnung zu erreichen. Auch hier schlagen wir dir vor auf die Shealotion zu setzen. Sie ist reich an Fette und Vitamine.

Welcher_Lockentyp_bist_du_4b
Welcher_Lockentyp_bist_du_4c

Lockentyp 4c

4C-Haare ähneln der 4B-Texturen, wobei die eng gewundenen Strähnen zerbrechlicher sind und ein sehr enges Zick-Zack-Muster haben, das für das Auge manchmal nicht wahrnehmbar ist. Dieser Haartyp erfährt die größte Schrumpfung – etwa 75 Prozent – als die anderen Texturen. Was für viele 4Cer leicht frustrierend ist. Da Schrumpfung und Trockenheit für diese eng zusammen gewickelten Haartypen von großer Bedeutung sind, solltest du eine großzügige Menge Feuchtigkeitscreme, wie Shea Moisture Öle und Kakaobutter Curl Stretch Pudding, verwenden, um die Länge dieser Stränge zu maximieren. Rizinusöl ist auch ein hervorragendes Feuchtigkeits- und Dichtungsmittel für diese zur Trockenheit neigende Haarpracht.

Welcher_Lockentyp_bist_du_4c

Alle Haartypen sind wunderschön!

Als ich beim Afro Love Hair Shooting neben den Ladys stand, war ich überwältigt von der großen Variation! Ich liebe es, dass wir alle so unterschiedliche Strukturen haben. Seitdem ich mich intensiver mit meinem Lockentyp auseinandersetze, spiele ich viel mehr mit meinen Haaren. Neue Frisuren, Tücher, Stylings oder es gewinnt einfach mal die pure Faulheit, dann geht es für meine Haare in die Palmenfrisur. Liebe deine Haare genauso wie sie sind und hab Spaß daran sie zu entdecken! Ich hoffe, ich konnte dir mit dieser Auflistung einen guten Schritt in die große Welt der Locken bieten und bin ganz gespannt, welcher Haartyp du bist!

Jetzt bin ich neugierig: Zu welcher Kategorie gehörst du?

Ein Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen schaffen. Genau das hat sich die 29-jährige Berlinerin in den Kopf gesetzt. Seitdem 20.01.2019 ist Cianis Traum wahr geworden. RosaMag informiert, inspiriert und empowert schwarze Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

POST A COMMENT