Wir sind ROSA.MAG
RosaMag - das erste Online-Lifestylemagazin für afrodeutsche Frauen.

Wer ist ROSAMAG?

RosaMag Mitglieder

ROSAMAG ist ein Online-Lifestylemagazin, dass afrodeutsche Frauen und Freunde informiert, inspiriert und empowert. ROSAMAG porträtiert die facettenreichen Lebenswelten der modernen schwarzen Frau. Von natürlichen Pflegetipps für Afrolocken, inspirierenden Interviews, mitreißenden Kommentaren und beflügelnden Reportagen - Wir zelebrieren afrodeutsche Frauen! Wir möchten Vorbilder schaffen und unsere Diversität zeigen.

    Der ultimative Pflegeguide für deine 4c Locken

    Fotocredit: Kiana Bosman | Unsplash

    4c Locken, medial sind sie kaum repräsentiert, und wenn doch, werden sie meist mystifiziert oder als nicht schön bezeichnet. In der deutschen Haarindustrie werden sie weder thematisiert noch gewürdigt. 4c Haar wird oft als zu schwierig zu händeln abgetan oder gar als “schlechtes Haar” kategorisiert. Dabei zeigt sich erst an 4c Locken, wie wandelbar und robust Afrohaare wirklich sein können. Ob als Fro oder in Braids, 4c Locken sind wunderbar, deshalb ein Shout Out an dieser Stelle an unsere 4c Locken Leser*innen. Unsere Locs-Expertin Maimouna hat für euch eine Pflegeroutine für eure 4c Crown zusammengestellt, die ihr für jeden Hairstyle anwenden könnt.

    First Steps

    Es ist wichtig, dass du deinen eigenen Haartyp kennst. Das macht es einfacher, deine Afrohaare gut zu pflegen und das Haarwachstum zu stimulieren. Wenn du Locken Typ 4c bist, musst du wissen, dass deiner Haare sehr durstig sind. Sie brauchen viel Pflege durch natürliche Öle.

    Um deinen Haaren das ideale Treatment zu verpassen, musst du deine Kopfhaut kennen. Außerdem brauchst du eine Sprühflasche und ein natives Öl deiner Wahl. Rizinusöl, Olivenöl, Kokosöl, Sheabutter und Arganöl eignen sich beispielsweise gut für die Pflege. Wenn du die drei Dinge hast, kannst du loslegen.

    Eine Pflegeroutine für deine 4c Locken

    Das wichtigste zuerst: Der Ort, der am meisten Einfluss auf deine Haare hat, ist deine Kopfhaut. Wie ich bereits in meinem Artikel zum Thema Locpflege erwähnte, unsere Haare sind wie Pflanzen. Um zu wachsen, müssen sie gehegt und gepflegt werden. Damit deine Haare sich in ihrer ganzen Pracht entfalten können, solltest du dir ein paar grundlegende Dinge merken:

    1. Viel Wasser trinken! Am besten abgekochtes, destilliertes oder gefiltertes Wasser. In Deutschland ist das Wasser an manchen Orten sehr kalkhaltig und schadet deinen Haaren.
    2. Die Haare sporadisch waschen. Maximal 1x im Monat. Wenn du deine Haare öfter waschen möchtest, mach das nur mit abgekochtem oder destilliertem Wasser.
    3. 1x Wöchentlich solltest du deinen Haaren und deiner Kopfhaut eine heiße Ölkur gönnen.
    4. Frisiere deine Haare täglich mit einem DIY-Conditioner aus destilliertem oder abgekochtem Wasser und einem ÖL. Welches Öl bleibt dir überlassen. Wichtig ist nur, dass das Mischverhältnis 50:50 ist.
    5. Öle deine Kopfhaut täglich vor dem ins Bett gehen und nach dem Aufstehen vor dem Frisieren.
    6. Wenn du trockene Kopfhaut hast, solltest du ein schweres Öl verwenden. Bei eher fettiger Kopfhaut bietet sich ein leichtes Öl an.
    7. Schlafe auf einem Seidenkopfkissenbezug, um deine Haare zu schonen.
    8. Mach dir zum Schlafen eine Flechtfrisur und öle deine Kopfhaut vor dem Schlafen ein.

    Maimouna verrät euch in ihrer Loc-Serie, wie ihr eure Locs pflegen könnt.

    Die Morgenroutine

    Damit du und deine Haare morgens gut aus dem Bett kommen, solltest du auf folgende Punkte achten:

    1. Öffne deine Schlaffrisur und benutze deinen DIY-Conditioner um deine Haare zu frisieren.
    2. Mache nie zu enge Frisuren. Sie können zu Haarbruch und Haarverlust führen.
    3. Ein Tipp: Für deine Edges bietet sich ein natürliches Aloe vera Gel sehr gut an. Es pflegt gleichzeitig auch die Babyhaare.

    Wie wasche ich meine 4c Locken?

    Waschen ist eine Philosophie für sich. Ich empfehle dir folgende Basic Steps:

    1. Öle und kämme deine Haare.
    2. Wasche deine Haare mit Wasser aus.
    3. Wasch deine Haare im Anschluss mit einem natürlichen Shampoo oder einer Naturseife.
    4. Mach eine heiße Ölkur und lass sie über Nacht einwirken, ohne sie auszuwaschen.

    Braidspflegeroutine

    Für die Braids Queens unter euch:

    1. Lass deine Braids nie länger als drei Monate drin.
    2. Versuch, deine Haare mindestens drei Monate lang atmen zu lassen, bevor du sie wieder braidest.
    3. Besonders wichtig auch mit Braids: Öle deine Kopfhaut 2x täglich, morgens und abends.
    4. Ich empfehle auch hier die tägliche Verwendung eines DIY- Conditioners und nicht zu enge Ponytails und Frisuren.

    Ich hoffe, meine Pflegetipps konnten dir helfen. Ich bin selbst ein großer Freund von ”weniger ist mehr”, deshalb rate ich dir deinen Kopf nicht mit Produkten zuzuschütten, auch nicht, wenn sie natürlich sind. Deine Kopfhaut sollte die meiste Pflege bekommen. Wenn deine Kopfhaut gesund ist, können auch deine Haare besser wachsen.

    Maimouna

    Maimouna

    Maimouna Jah ist Mutter, Afrikanistin, Ethnologin, freie Autorin, Lyrikerin und Sängerin. Sie wurde 1990 in Frankfurt am Main geboren und absolvierte Oktober 2016 ihren B.A. in Afrikanistik und historische Ethnologie. In Ihrem Studium beschäftigte sie sich mit der Systemlinguistik in Afrikanischen Sprachen, sowie Soziolinguistik und postkoloniale Theorie. In ihrer Abschlussarbeit schrieb sie über „Talking Drums in Afrika“ und erforscht derzeit die Sabar-Trommelsprache, der Wolof aus Senegal und Gambia. Sie arbeitet als freie Deutschdozentin, macht ihren M.A. in Afrikanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und zieht ihren Sohn groß. Bei RosaMag ist sie für Locspflege, Mutterschaft und Selfcare zuständig.

    #SupportYourLocalOnlineLifestyleMag

    Unterstütze RosaMag bereits mit 2,50!

    Wusstest du, dass es drei Magazine über Weihnachtsbäume, zwei über UFOS und ZERO über das Leben, die Gedanken und Perspektiven von Schwarzen Frauen im deutschsprachigen Raum gibt?

    Das ist nur eines der vielen Gründe, warum eine digitale Plattform für Schwarze Frauen im Netz essentiell ist.

    Bereits mit 2,50 Euro, kannst du unsere Arbeit unterstützen und dazu beitragen, das erste Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen im deutschsprachigen Raum zu gewährleisten.

    Supporte uns jetzt!

    Gib deinen Senf dazu!